Graphentis Verlag e.K., München

Katalog

Neuerscheinung

DAH-Journal No 3 (2018): Digital Space and Architecture

The International Journal of Digital Art History is a peer-reviewed open-access journal dedicated to digital re­search and content creation within art history and visual culture studies. Each issue is thematically organized to allow a diverse group of re­searchers to address an important topic within the sub­field. The current issue focuses on opportunities and challenges in 3D space and re­con­struction in Digital Art History and Architecture. [...]

Neuerscheinung

DAH-Journal No 2 (2016): Visualizing Big Image Data

The digital age has re­volutionized many spheres of the modern world: society as a whole, the economy as well as our private lives. Financial trans­actions happen in real time, global communi­cation via the Inter­net is avail­able free of charge, and the smart­phone is our ubiquitous companion. More­over, the natural sciences have en­joyed tremendous success from using new technology. The vast amount of data contained within the human genome could only be un­locked with the help of computers. And Big Data Analysis has turned into a new method for dis­covering other­wise hidden structures. [...]

Joseph Beuys und die Arte povera
Materialität und Medialität

Joseph Beuys ist bekannt für seine neuartige Material­ver­wendung. Aber auch in Italien wagten Künstler nach dem Krieg, Skulptur neu zu denken und einen eigenen, doch in vieler Hin­sicht ähnlichen Zukunfts­ent­wurf zu leben. Der hier vor­ge­nommene Ver­gleich von Beuys mit Künstlern der Arte povera (Jannis Kounellis, Mario Merz und Luciano Fabro) zeigt erst­malig, wie die Künstler Bild und Raum neu definieren, Mythos und Energie zu zentralen Themen werden und das Material in der künstlerischen Aus­ein­ander­setzung zu einem nie da­ge­wesenen Be­deutungs­träger wird. Um ihren An­spruch nach 'lebendiger' Realität zu manifest­ieren, arbeiten sie mit un­ge­wöhnlichen Materialien wie z. B. Fett oder Filz, Kohle oder Früchten. [...]

DAH-Journal No 1 (2015): What is Digital Art History?

The digital age has re­volutionized many spheres of the modern world: society as a whole, the economy as well as our private lives. Financial trans­actions happen in real time, global communi­cation via the Inter­net is avail­able free of charge, and the smart­phone is our ubiquitous companion. More­over, the natural sciences have en­joyed tremendous success from using new technology. The vast amount of data contained within the human genome could only be un­locked with the help of computers. And Big Data Analysis has turned into a new method for dis­covering other­wise hidden structures. [...]

Neuerscheinung

Immersives User Interface
mittels 3D-Grafik, Head-Tracking und Touch-Input

Ein Display, das Objekte räum­lich er­scheinen und mit diesen interagieren lässt – ganz ohne 3D-Brille oder weitere Peripherie, direkt und intuitiv. Eine solche innovative quasi-holographische Be­nutzer­schnitt­stelle wird in diesem Buch konzipiert und mit einem Touch-Screen, Head-Tracking und 3D-Graphik um­ge­setzt. Dabei wird de­tailliert auf die Pro­grammierung ein­ge­gangen, Ein­satz­szenarien be­sprochen und die Be­deutung solcher An­wendungen für die Zukunft der Bild­medien diskutiert. [...]

Der Kunstmarkt im Digitalen Zeitalter
Chancen und Perspektiven

Heute kann nahezu jedes Produkt on­line ge­kauft werden. Was bei Kleidung, Büchern und Reisen in­zwischen zum Standard ge­worden ist, erfasst nun auch zu­nehmend die Kunst­welt. Etablierte Unter­nehmen wie Ebay und Sotheby’s sowie Start-ups ver­suchen, den Kunst­markt durch neue Konzepte zu virtualisieren und Kunst zu ver­treiben. Doch ist es tat­sächlich möglich, Kunden millionen­schwere Ge­mälde und Antiquitäten zu ver­kaufen, ob­wohl sie die Objekte nicht im Original, sondern nur auf einem Bild­schirm ge­sehen haben? [...]

Indexikalische Körperplastik
Der Naturabguss in der Kunst des 20. Jahrhunderts

Der Naturabguss war lange Zeit nicht als Kunstform akzeptiert, weil er in der Lage ist, das Bild des Menschen ohne subjektive Intervention naturgetreu zu reproduzieren. Erst seit den 1950er Jahren ist der Abguss in den Rang eines Kunstwerkes versetzt worden. [...]

Bilder der Gegenwart
Aspekte und Perspektiven des digitalen Wandels

Wir Menschen produzieren und rezipieren mehr Bilder als jemals zuvor in der Ge­schichte. Digitale Foto­grafie, Face­book, Google Street View, Computer­spiele: Zahl­reiche Bei­spiele machen deutlich, dass digitale Bilder unseren All­tag dominieren. Doch was ist das digitale Bild im Unters­chied zum analogen? [...]

Relativitätstheorie kompakt
Eine Einführung in die Spezielle und Allgemeine Relativitätstheorie

Was sind Tensoren? Wieso spricht man von einem vier­dimensionalen Raum oder warum krümmt die Gravitation den Raum? Antworten auf solche und andere Fragen findet der Leser in diesem Buch, in dem aus­ge­wählte Kapitel aus dem Ge­biet der Relativitäts­theorie zu­sammen­ge­fasst werden. [...]

Amerikanische Historienmalerei
Neue Bilder für die Neue Welt

Als Thomas Jefferson 1776 die amerika­nische Un­ab­hängig­keits­er­klärung ent­warf, legte er damit den Grund­stein für die politische Souveränität der späteren USA. Kulturell musste sie sich jedoch noch jahr­zehnte­lang gegen die Dominanz Europas behaupten, bevor eine eigen­ständige amerika­nische Kunst entstehen konnte. [...]